Aktuelles

| Juli 2022

NETFLIX UND MALISA STIFTUNG SCHAFFEN STELLE FÜR DIVERSITÄT UND INKLUSION ZUR UNTERSTÜTZUNG DER FILMHOCHSCHULEN

Mit dem Projekt „Boosting the Next Generation: Förderung von Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion an Filmhochschulen" geht Netflix gemeinsam mit der MaLisa Stiftung einen wichtigen Schritt, um bereits in der Ausbildung zu mehr Diversität in der deutschsprachigen Filmbranche beizutragen.


Mehr lesen...

„WER SICH HIER EINBRINGT, KANN EINEN GROSSEN IMPACT SCHAFFEN.“

Praktisch jedes Stiftungsthema hat eine Geschlechterdimension, sagt Karin Heisecke. Nur wird das im deutschen Stiftungssektor noch zu wenig deutlich. Im Interview mit Stiftung & Sponsoring bespricht die Leiterin der MaLisa Stiftung, was getan werden kann, um das zu ändern.


Mehr lesen...

GEMEINSAM FÜR VIELFALT – UNI ROSTOCK STELLT AUF TAGUNG NEUE STUDIENERGEBNISSE VOR

Von 25. bis 27. März veranstalten das FILMFEST MÜNCHEN und die Evangelische Akademie Tutzing eine Tagung zum Thema “Teilhabe im Film”. Im Vorprogramm präsentiert Professorin Elizabeth Prommer von der Universität Rostock neue Ergebnisse aus der von der MaLisa Stiftung initiierten Studie zur Diversität des deutschen Kinos. Anschließend findet eine Gesprächsrunde mit Prof. Dr. Elizabeth Prommer, Thelma Buabeng und Dr. Maria Furtwängler statt, moderiert von Boussa Thiam.


Mehr lesen...

Frauen auf der Leinwand – Jung, schlank und Partnerin

Eine neue Analyse ist der Frage nachgegangen, ob Frauen und Männer im deutschen Kino gleichermaßen repräsentiert sind. Die "Fortschrittsstudie zur audiovisuellen Diversität" zeigt, dass der Anteil von Frauen auf der Leinwand seit 2017 zwar zugenommen hat. Allerdings sind Frauen weiterhin weniger vielfältig sichtbar.


Mehr lesen...

Dezember 2021

Jahresrückblick 2021

Auch 2021 hat die MaLisa Stiftung ihre Arbeit zu Geschlechterdarstellungen und der Sichtbarkeit weiterer Diversitätsfaktoren in (audiovisuellen) Medien fortgesetzt. Neben vielen weiteren Aktivitäten gehörten hierzu die Veröffentlichung von zwei TV-Studien sowie die Beteiligung am ersten intersektionalen Online-Guide für Vielfalt in deutschen Medien. Ein weiterer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit und Veröffentlichungen lag auf dem Thema Geschlechtergerechtigkeit in der Musikbranche.


Mehr lesen...

Dezember 2021

Online-Guide für Diversität in Medien veröffentlicht

Ein Bündnis von Organisationen hat erstmals Empfehlungen, Fakten und Checklisten für intersektionale Diversität in den Medien veröffentlicht. Das Gemeinschaftswerk der Neuen deutschen Medienmacher*innen, von Leidmedien, dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland, der MaLisa Stiftung, ProQuote Medien und der Queer Media Society ging am 7. Dezember online.


Mehr lesen...

November 2021

„Wenn wir Gewalt gegen Frauen verzerrt darstellen, sind wir Teil des Problems“

Wie stellen audiovisuelle Medien geschlechtsspezifische Gewalt dar? Im Vorfeld des „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“ lenken die MaLisa Stiftung und die UFA GmbH die Aufmerksamkeit auf diese wichtige, aber bisher unterbeleuchtete Frage. Eine von ihnen geförderte Medieninhaltsanalyse liefert erstmals einen Überblick zur Darstellung geschlechtsspezifischer Gewalt im deutschen TV.


Mehr lesen...

Oktober 2021

Studienergebnisse zu Sichtbarkeit und Vielfalt im TV vorgestellt

Am 5. Oktober hat die MaLisa Stiftung gemeinsam mit ihren Partnerinstitutionen neue Studienergebnisse zur Diversität im deutschen Fernsehen veröffentlicht. Untersucht wurden die Vielfaltsdimensionen Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung, Zuschreibung der Herkunft und Behinderung. Im Vergleich zur Studie von 2017 zeigen sich neben Fortschritten hinsichtlich der Geschlechterverteilung weitere Handlungsbedarfe für mehr sichtbare Diversität.


Mehr lesen...

Geschlechtergerechtigkeit in der Musikbranche: Studie zeigt deutlichen Handlungsbedarf

Geschlechtergerechtigkeit in der Musikbranche wird zunehmend thematisiert. Es gibt jedoch bisher nur wenige Untersuchungen zur Situation in Deutschland. Um dies zu ändern, hat die Initiative Keychange in Kooperation mit der MaLisa Stiftung eine Studie initiiert, für die Mitarbeiter*innen von Unternehmen der Musikbranche, Musikschaffende und Konsument*innen zu ihrer Wahrnehmung von Geschlechtervielfalt, geschlechtsspezifischen Barrieren, Herausforderungen und Maßnahmen für mehr Chancengerechtigkeit befragt wurden. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des Reeperbahnfestivals vorgestellt.


Mehr lesen...

MaLisa-Recherche: Geschlechterverteilung bei deutschen Musikpreisen

Um zur Verbesserung der Datenlage zur Geschlechterverteilung in der Musikbranche in Deutschland beizutragen, hat die MaLisa Stiftung beispielhaft fünf deutsche Musikpreise analysiert. Es wurden sowohl die Prozesse zur Preisvergabe, als auch die Gewinner*innen betrachtet. Das Ergebnis der Analyse ist ernüchternd und zeigt Handlungsbedarfe bezüglich Geschlechtergerechtigkeit.


Mehr lesen...

September 2021

„Geschlechtergerechtigkeit ist ein Demokratie-Thema“

Wie kam es zur Gründung der MaLisa Stiftung? An welchen Projekten arbeitet sie? Und was gibt es noch zu tun, um einschränkende Rollenbilder in Kultur und Medien zu überwinden? In einem Interview mit dem Magazin Stiftung&Sponsoring geben Maria und Elisabeth Furtwängler Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen, ihr Engagement als Stifterinnen und die Themen, die ihnen auf den Nägeln brennen.


Mehr lesen...

Dezember 2020

Was für ein Jahr!

2020 war auch für die MaLisa Stiftung ein besonderes Jahr: Kurz nach Jahresbeginn veränderte die Corona-Pandemie unser aller Leben und Arbeiten. Wir blicken auf ein bewegtes Jahr zurück, in dem einiges anders als geplant lief und die Dringlichkeit der Themen, mit denen wir uns beschäftigen, noch deutlicher wurde. Mit zwei Studien und vielen weiteren Aktivitäten konnten wir zu mehr Vielfalt und Geschlechtergerechtigkeit in der Medienbranche beitragen.


Mehr lesen...

Oktober 2020

„Auch Streaming-Serien spiegeln nicht die Gesellschaft wider“

Welche (Rollen-)Bilder vermitteln Streaming-Angebote in Bezug auf Geschlecht, sexuelle Orientierung und ethnische Vielfalt? Eine von der Film- und Medienstiftung NRW, dem ZDF und der MaLisa Stiftung geförderte Studie liefert dazu erstmals eine Untersuchung der in Deutschland abrufbaren Streaming- und SVOD-Serien.


Mehr lesen...

Mai 2020

„Frauen sind die wahren Heldinnen in der Krise – erzählen uns Männer“

Derzeit wird viel diskutiert, dass in den politischen und medialen Diskursen zur Corona-Pandemie vor allem die Meinung von Männern gefragt sei. Zwei aktuelle Studien der MaLisa Stiftung haben nun die Geschlechtergerechtigkeit in der Berichterstattung im Fernsehen und in den Online-Auftritten von Printmedien untersucht. Im Mittelpunkt standen dabei die Fragen: wie oft kommen Frauen und Männer insgesamt zu Wort? Wie häufig und zu welchen Themen sind sie als Expert*innen gefragt?


Mehr lesen...

| Februar 2020

Gelebte Gender-Gerechtigkeit an den deutschen Filmhochschulen

Pressemitteilung - Vertreter*innen deutscher Filmhochschulen haben zusammen mit Dr. Maria Furtwängler, Schauspielerin und Co-Gründerin der MaLisa Stiftung, ihre Aktivitäten zu Gender-Gerechtigkeit vorgestellt. Die deutschen Filmhochschulen engagieren sich bereits seit 2018 auf Basis einer Selbstverpflichtung. Eine Präsentation der Ergebnisse am 25. Februar 2020 im Rahmen des Empfangs der Filmhochschulen auf der Berlinale zeigt, dass die Maßnahmen auf verschiedenen Ebenen greifen: Im Hochschulalltag und in den Curricula, in Veranstaltungen für Studierende, Lehrende und die interessierte Öffentlichkeit, in der Steigerung des Anteils weiblicher Lehrender, in paritätischen Gremienbesetzungen und im Schulterschluss mit der Branche. Der Ausblick des Pressetermins: die Aktivitäten weiter und gemeinsam ausbauen!


Mehr lesen...

Auf die Bühne!

Am 18.6. 2019 sprachen wir im YAAM Berlin mit vier spannenden Künstlerinnen darüber, warum Frauen auf deutschen Bühnen noch immer in der Unterzahl sind und was wir gemeinsam tun können, um das zu ändern. Die Pionierinnen Gudrun Gut und Maren Kroymann berichteten, wie sie vor vierzig Jahren mit dem Ungleichgewicht umgegangen sind, was sich aus ihrer Sicht seither verändert hat und was nicht. Anschließend diskutierten sie mit den jungen Performerinnen Julia Engelmann und LEA über strukturelle Hindernisse in der Branche und über ihre ganz persönlichen Wege auf die Bühne.


Mehr lesen...

Creative Diversity Network

Dier DIAMOND xCHANGE Konferenz am 20.3.2019 in London bot einflussreichen Akteur*innen aus verschiedenen Bereichen des Rundfunks die Gelegenheit, ihre Erfahrungen und Fachkenntnisse auszutauschen und best practice Beispiele für Projekte zu diskutieren, die erfolgreich Vielfalt und Inklusion gefördert haben.


Mehr lesen...

Weibliche Selbstinszenierung in den neuen Medien

Am 28.1.2019 präsentierte die MaLisa Stiftung in der Deutschen Kinemathek Berlin neue Studienergebnisse zum Thema "Weibliche Selbstinszenierung in den neuen Medien".


Mehr lesen...

Workshop BEYOND STEREOTYPES

Am 17. und 18. Januar fand in Berlin der Pilot-Workshop BEYOND STEREOTYPES – GENDERBEWUSSTES ERZÄHLEN statt. Die kompakte Weiterbildung der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und des Erich Pommer Instituts in Kooperation mit der MaLisa Stiftung beschäftigte sich intensiv mit der Frage, wie ein der Vielfalt der Gesellschaft entsprechendes, differenziertes Erzählen jenseits vorherrschender Geschlechterstereotypen in der Praxis aussehen kann.


Mehr lesen...

Deutscher Kurzfilmpreis

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste Auszeichnung für den Kurzfilm in Deutschland. Jedes Jahr im November wird er von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien verliehen. In diesem Jahr fand die Preisverleihung an der Filmuniversität Babelsberg im Potsdamer Waschhaus statt. Maria Furtwängler hielt die Laudatio auf den Film „Rå“ von Sophia Bösch.


Mehr lesen...